Natascha Kohnen sieht Europa als "Teil unserer bayerischen Identität"

Veröffentlicht am 17.09.2018 in Landespolitik

Natascha Kohnen, Spitzenkandidatin und SPD-Landesvorsitzende Bayern

Acht Monate vor der Europawahl hat Bayerns SPD-Spitzenkandidatin Natascha Kohnen ein klares Bekenntnis zur Europäischen Union als einer Wertegemeinschaft abgelegt. Europa sei Teil unserer bayerischen Identität, sagte Kohnen auf der Europa-Konferenz der OberbayernSPD in Penzberg. Dabei kritisierte sie den europafeindlichen Kurs der CSU scharf. Die europäische Wertegemeinschaft sei durch Nationalisten bedroht, so Kohnen. Dagegen müsse man sich gemeinsam wehren: 

„Es ist richtig, Ungarn wegen der Einschränkung der Grundrechte und der Unabhängigkeit der Justiz zur Rechenschaft zu ziehen. Vier von fünf Europa-Abgeordnete der CSU haben leider gegen das Verfahren gestimmt. Die CSU hofiert Viktor Orbán und erhebt gleichzeitig Anspruch auf europäische Spitzenämter. Das geht nicht zusammen. Söder und Seehofer müssen sich endlich klar von Orbán distanzieren.“ 

Wenn heute immer öfter von nationalen Lösungen, von neuen Grenzkontrollen, Schlagbäumen, Zäunen und Mauern die Rede sei, stelle man unseren Frieden und unsere Freiheit in Frage, sagte Kohnen weiter: 
„Die Europäische Union ist der Garant unseres Wohlstands. Jeder zweite bayerische Arbeitsplatz hängt am Export. Kaum eine Region hat so von der europäischen Einigung profitiert wie wir.“ 

 

Homepage SPD Unterbezirk Bamberg-Forchheim

Downloads

OV-Zeitung

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis