11.04.2019 | MdB und MdL von SPD Unterbezirk Bamberg-Forchheim

MdB Andreas Schwarz bringt 5,5 Millionen Zuschüsse in unsere Region Bamberg

 
Hat viel erreicht für unsere Region: Andreas Schwarz, MdB

Berlin. Heute hat der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages die Projekte des Bundesprogrammes zur „Sanierung kommunaler Einrichtungen“ für das Jahr 2019 beschlossen. Auf Initiative des Bamberg-Forchheimer Bundestagsabgeordneten Andreas Schwarz wurden in der Förderentscheidung die Sanierung des Bamberger Volksparks sowie der Neubau des Sportzentrums in Eggolsheim in die Förderliste aufgenommen.

Nach monatelangem Werben in Berlin für die beiden Projekte erklärt Andreas Schwarz: „Ich freue mich riesig darüber, dass meine Kolleginnen und Kollegen im Haushaltsausschuss nun die Mittel für die Sanierung des Volksparks in Bamberg in Höhe von 2,56 Mio. Euro und den Neubau des Sportzentrums in Eggolsheim in Höhe von 1,44 Mio. Euro in meinem Wahlkreis beschlossen haben.“

08.04.2019 | Europa von SPD Unterbezirk Bamberg-Forchheim

Mit der "Bamberger Erklärung" weisen Politiker aus Stadt und Landkreis Bamberg auf die Wichtigkeit der Europawahl hin

 
Vereint unterschrieben fast alle Bamberger Parteien die gleichnamige Erklärung zur Europawahl

Acht Menschen treffen sich zu schwarzem Kaffee, grünem Tee und roter Schorle. Für eine runde Symbolik fehlt nur noch gelbes Bier, Orangen- und Tomatensaft. Denn die Versammelten gehören sechs verschiedenen Parteifarben an. Und: Sie sind sich alle einig - zumindest in den Hauptpunkten. So kommt es vermutlich zum ersten Mal vor, dass Vertreter von CSU, Grünen, SPD, FDP, Freien Wählern und Linken für eine gemeinsame Sache eintreten.

Für Europa, gegen Populisten

Die Sonne scheint den Politikern aus Stadt und Landkreis auf der Terrasse eines Cafés in Bamberg ins Gesicht. Mit ihrer "Bamberger Erklärung" wollen sie für ein geeintes Europa, für eine hohe Beteiligung der Bürger an der Europawahl und gegen Nationalismus einzutreten - fast 100 Jahre nach der "Bamberger Verfassung", der ersten demokratischen Verfassung Bayerns, wie Helmut Kormann (Freie Wähler) betont. "Es soll kein Dokument gegen eine Partei, sondern für Europa sein", erklärt Mitinitiator Jonas Merzbacher, SPD-Bürgermeister von Gundelsheim, warum im Text, der sich dezidiert gegen das Erstarken von Populisten und nationalen Vorurteilen ausspricht, die AfD nicht namentlich erwähnt wird. "Aber wer erklärt, die EU abschaffen zu wollen, kann nicht mit am Tisch sitzen", kommentiert Paul Lehmann, Kreisvorsitzender der Linken Bamberg-Forchheim. Tatsächlich ist eine der Hauptforderungen der AfD, den Euro und das EU-Parlament abzuschaffen.

10.03.2019 | Kommunalpolitik von SPD Bamberg Land

SPD Bamberg-Land präsentiert mit dem Team2020 vier Landratskandidat*innen

 
Das Team2020 der SPD Bamberger Land

Nein, Andreas Schwarz wird nicht OB-Kandidat in Bamberg. Und: Doppelkandidaturen wird es beim SPD-Kreisverband Bamberg-Land nicht geben. Nach intensiven Gesprächen und Diskussionen hat sich der SPDKreisverband dazu entschieden, Parteigenossen und Landkreisbewohnern eine Auswahl an (bislang) vier Kandidaten zu präsentieren, von denen einer in den Landratswahlkampf geschickt werden soll – mit der starken Unterstützung der anderen drei. 
Optionen bilden Schlüsselfelds Zweite Bürgermeisterin Patricia Hanika (45), Oberhaids Bürgermeister Carsten Joneitis (49), Unterbezirksvorsitzender und Gundelsheims Bürgermeister Jonas Merzbacher (35) sowie Bundestagsabgeordneter und Kreisvorsitzender Andreas Schwarz (54).

Am gestrigen Freitag stellte der Kreisverband in einer von Kreisrat Wolfgang Heyder moderierten Runde der Presse das Kandidaten-Quartett vor. Eingangs räumte Heyder durchaus ein, dass die KreisSPD im Landratswahlkampf vor fünf Jahren den Kandidaten zu spät gekürt hatte. Das Prozedere mit Bürgerforen im Vorfeld und der letzten Entscheidung bei den knapp 600 Parteimitgliedern bleibt gleich. Die Kür findet nun allerdings weitaus früher statt. 

09.03.2019 | Ortsverein

Politischer Aschermittwoch der SPD in Lohndorf: Von Muhammad Ali bis Casablanca

 
v.l. W. Schnabel, W. Metzner, C. Joneitis - Foto: C. Riegel

Der Politische Aschermittwoch der Ellertaler SPD hat eine lange Tradition. Diesmal hatte der rührige Ortsverein mit dem Oberhaider Bürgermeister Carsten Joneitis und dem Bamberger Bürgermeister Wolfgang Metzner zwei kommunalpolitische Schwergewichte in der Lohndorfer Brauerei Hölzlein zu Gast, die witzig-hintergründig den Abend stemmten. Und sich auch nicht vor der Frage aller Fragen drückten, ob OB Andreas Starke noch mal antritt...

SPD-Ortschef Thomas Pregl machte den Anwesenden Mut, die Kampfkraft der Sozialdemokraten nicht zu unterschätzen. „Die SPD wurde schon oft totgesagt, unter Bismarck, Hitler, in der DDR und auch in der Nachkriegszeit. Doch es ist wie beim legendären Boxkampf 1974 "Rumble in the Jungle" zwischen Muhammad Ali und Joe Frazier. Frazier ging als klarer 3:1-Favorit in den Fight, Ali hing lange in den Seilen, um dann doch in der 8. Runde den entscheidenden Punch zu setzen!“

Bürgermeister Carsten Joneitis hob die gute Arbeit der SPD im Kreis hervor. Der Erhalt der Mittelschule läge der SPD am Herzen, er befürchte aber angesichts der CSU-Schulpolitik, dass "ein ganz heißer Ballon platzt". Weitere wichtige Themen seien die Einführung der Gelben Tonne, die Digitalisierung der Schulen, der Installierung einer Pflegeplatzbörse im Internet und natürlich die Mobilität zwischen den Gemeinden und der Stadt Bamberg. So werde Litzendorf endlich an den ÖPNV angeschlossen.

25.02.2019 | Lokalpolitik

Politischer Aschermittwoch der SPD Ellertal: Joneitis und Metzner kommen

 
Carsten Joneitis und Wolfgang Metzner

„Zurück zu den Wurzeln - für eine soziale Zukunft!“ Unter diesem Motto steht der Politische Aschermittwoch der Ellertaler SPD, für den der Ortsverein mit dem Oberhaider Bürgermeister Carsten Joneitis und Bambergs dritten Bürgermeister Wolfgang Metzner zwei kommunalpolitische Schwergewichte als Referenten gewinnen konnte. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind zu der Veranstaltung im Landgasthof Hölzlein in Lohndorf (Einlass: 18.30 Uhr) recht herzlich eingeladen.

„Die SPD hat in den vergangenen Wochen deutlich an ihrem Profil gearbeitet und wichtige soziale Weichenstellungen vorgenommen“, sagt Thomas Pregl, Ortsvorsitzender der Ellertaler SPD. In der Partei sei eine deutliche Aufbruchstimmung zu spüren.

Downloads

OV-Zeitung

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis